Interview mit Frau Jun.-Prof. Dr. Andrea Knierim