Informationsveranstaltung zu EU-Fördermöglichkeiten im Bereich Gesundheit

Die Nationale Kontaktstelle Lebenswissenschaften (NKS-L) und die Universitätsmedizin Mainz haben am 14. September 2017 in Mainz eine Informationsveranstaltung angeboten, bei der europäische Fördermöglichkeiten im Bereich Gesundheit vorgestellt wurde. Die Veranstaltung fand in Kooperation mit der Universität Mainz und dem Cluster für individualisierte Immunintervention (Ci3) statt.

Teilnehmende erhielten einen Überblick zum neuen Arbeitsprogramm 2018-2020, insbesondere den Ausschreibungen für 2018 sowie zu weiteren Fördermöglichkeiten, u.a. solchen, die besonders für die Beteiligung von Unternehmen geeignet sind (FTI- und KMU-Instrument). Zudem wurden Tipps zur Antragstellung gegeben.

Im Anschluss an die Veranstaltung gab es die Möglichkeit zu individuellen Beratungsgesprächen.

Weitere Informationen finden Sie hier: Programm zum Download